Wo der Luxus wohnt

  • Wohnen an einer der besten Adressen Londons
    Wohnen an einer der besten Adressen Londons
    The Star and Garter thront majestätisch hoch über der Themse und dem Richmond Park.© Steve Mallaby Photography
  • Die Seele baumeln lassen
    Die Seele baumeln lassen
    Nicht nur drinnen, sondern auch in den Außenanlagen entpuppt sich das The Star and Garter als der ideale „place to be“.© Steve Mallaby Photography
  • Nicht nur drinnen, sondern auch in den Außenanlagen entpuppt sich das The Star and Garter als der ideale „place to be“.© Steve Mallaby Photography
  • Treffpunkt Marmorhalle
    Treffpunkt Marmorhalle
    Das prachtvolle Entrée ist die beste Visitenkarte für dieses außergewöhnliche Prestigeprojekt. © Steve Mallaby Photography
  • Sich königlich fühlen
    Sich königlich fühlen
    Unter Aufsicht von König George V. kann man sich in dessen ehemaligen Gemächern körperlich ertüchtigen.© Steve Mallaby Photography
  • Im The Star and Garter kommt auch die Kunst nicht zu kurz.© Steve Mallaby Photography
  • Da sein und genießen
    Da sein und genießen
    Im The Star and Garter kommen auch Kunst und Entertainment nicht zu kurz.© Steve Mallaby Photography
  • Rendezvous mit den Royals
    Rendezvous mit den Royals
    Das Gebäude wurde 1924 von George V. und Queen Mary als Wohnheim für verwundete Soldaten eröffnet.© Steve Mallaby Photography
  • Full Service
    Full Service
    Die neuen Eigentümer genießen zwischen Stadtnähe und Landluft auch die Dienste eines Concierge und eines Chauffeurs.© Steve Mallaby Photography

The Star and Garter, einst Wohnheim für Kriegsrückkehrer, ist heute Wohnsitz der Schönen und Reichen, auf höchstem Niveau und stilgerecht restauriert sowie 2018 auf dem zweiten Platz der 11. Saint-Gobain Gypsum International Trophy. 

Von Barbara Jahn

The Royal Star and Garter Home im Londoner Stadtteil Richmond wurde zwischen 1921 und 1924 als Wohnhaus für 180 verletzte Soldaten errichtet. Entworfen wurde es von Sir Edwin Cooper, der sich an einem Plan von Sir Giles Gilbert Scott von 1915 orientierte. Hoch auf dem Hügel thront das Gebäude, das durch einen raffinierten Revitalisierungsplan wieder seinen alten Glanz zurückbekam, wenn auch in anderer Funktion. 2011 stand das Gebäude bereits zum Verkauf, denn es war unrentabel geworden. Jeder Versuch, es für moderne Ansprüche zu adaptieren, schlug fehl. 2013 jedoch erwarb der Immobilienentwickler und Bauunternehmer London Square die historische Immobilie und erlöste sie aus ihrem Dornröschenschlaf.

Vergangenheit trifft Zukunft

Der Plan war, das Gebäude komplett zu sanieren und darin über 80 maßgeschneiderte Luxusapartments mit zwei, drei oder vier Schlafzimmern zu integrieren. Dass es sich hier um denkmalgeschützte Bausubstanz handelte, konnte den neuen Investor auch nicht abschrecken – ganz im Gegenteil: Man arbeitete sehr eng mit der Denkmalsbehörde des Richmond Council zusammen und war sich der Verantwortung des architektonischen Juwels bewusst. Nun, auf Grund seiner äußerlichen Opulenz und seiner außergewöhnlich guten Lage mangelte es dieser Adresse ohnehin nicht an Prestige. Mit seiner royalen Vorgeschichte rund um seine Gründung befindet man sich auch in Zukunft in allerbester Gesellschaft.

Wie kein anderes

Für die Umsetzung wurden nur die besten Architekten und Handwerker engagiert. Für die Renovierung konnte man die Architekten von Paul Davis + Partners gewinnen. Ausgesuchte Teams mit viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl verhalfen dem prächtigen Marmorsaal mit seinen reich verzierten Säulen und seiner Decke mit Blattgold, der Kapelle mit kunstvoll geschnitztem Mobiliar, Stuckarbeiten und poliertem Marmor sowie der großzügigen Treppe, begleitet von beeindruckenden bunten Glasfenstern zu neuer Strahlkraft. Der sorgfältig restaurierte „King's Room“ mit einem Porträt von König George V., kunstvollen Zierleisten, Kassettendecken und Kaminen wurde in ein elegantes Spa mit einem stilvollen Pool und einem Fitnessraum umgewandelt.

Ort der Sehnsucht

Der Ostflügel von The Star & Garter ist ein in sich ganzer geschlossener Teil des Gebäudes. Darin befindet sich eine Sechs-Zimmer-Wohnung mit einer Wohnfläche von 600 Quadratmetern aufgeteilt auf drei Ebenen. Von der Dachterrasse genießt man den Blick auf die Themse und auf jenes Kaleidoskop aus Wasser, Licht und Landschaft, das schon Künstler wie Turner, Constable und Reynolds oder Schriftsteller wie Sir Walter Scott und Thackeray im Laufe der Jahrhunderte tief beeindruckte und inspirierte. Selbstverständlich sieht man auch von hier aus auf die italianisierten Gärten, die das Terrain zu floralem Leben erwecken. Fitness, Wellness, Entspannung, Concierge und Mobilität stehen hier jedem Bewohner uneingeschränkt zur Verfügung.

Das Ziel erreicht

Bei der Umsetzung warteten zahlreiche Herausforderungen auf die Ausführenden. An vielen Stellen musste das Gebäude verstärkt werden. Das Freilegen und wieder Instandsetzen erforderte unter anderem eine lückenlose, gute Zusammenarbeit der einzelnen Gewerke, was ausgezeichnet gelang. Die speziellen Herausforderungen, die extrem hohen Ansprüche bei der Verarbeitung und die teilweise kniffligen Problemstellungen brachten den Unternehmen wie PM White Dry Lining neue Erkenntnisse, die auch in zukünftige Projekte einfließen werden. Handarbeit und Kunstfertigkeit sowie die besten verfügbaren Produkte, höchstes Qualitätsniveau und alternative Lösungen zu Blockarbeit und Nassputz bildeten die Grundlage für diese außergewöhnliche Bauaufgabe. Auf diese Weise gelang es, dieses Gebäude mit bewegter Geschichte und als Teil des kulturellen Erbes mit Sorgfalt, Kreativität, leidenschaftlichem Einsatz und Präzision perfekt für kommende Generationen zu bewahren und ihm auf besondere Weise neues Leben einzuhauchen.

"Wir glauben, dass wir ein konkurrenzloses Team haben, das Häuser von höchster Qualität liefert und neue Gemeinschaften in der gesamten Hauptstadt schafft. Die Auszeichnungen spiegeln unser Engagement wider.“

Rebecca Littler, Sales & Marketing Director, London Square

 


Fakten:

The Star and Garter
Richmond Hill, Richmond, London TW10 6BF

Erbaut 1921 bis 1924
Bauherr: London Square   
Architektur: Paul Davis + Partners PDP      
Innenarchitektur: Suna Interior Design
Trockenbau: PM White Dry Lining

Baubeginn: 2013
Fertigstellung: 2016
Größe: 89 Apartments
Auszeichnung in Gold beim What House? Award 2018