Hightech, Nachhaltigkeit und die Kultur der Kooperation

  • Masterlehrgang überholz
    Masterlehrgang überholz
    © überholz

Der Masterlehrgang überholz steht für eine berufsbegleitende, interdisziplinäre Ausbildung für Architekten, Tragwerksplaner und Holzbauer. Der permanente Austausch mit Spezialisten zum Thema Holzbau gewährleistet, dass die Lehr- und Lerninhalte mit den sich rasch ändernden Entwicklungen in der Branche Schritt halten.

Der Trend zum Holzbau ist ungebrochen. Weltweit belegen Leuchtturmprojekte die Leistungsfähigkeit, Nachhaltigkeit und Gestaltungsvielfalt dieser Bauweise. Doch um von dieser Entwicklung zu profitieren, braucht es Zusatzqualifikationen auf die sich der Masterlehrgang überholz an der Kunstuniversität Linz spezialisiert hat.

überholz gründet auf der Erfahrung, dass Innovationen und richtungsweisende Bauprojekte nur im engen Zusammenwirken von Gestaltenden, Planenden und Ausführenden entstehen. Daher widmen sich das Lehrteam um Helmut Dietrich (Dietrich|Untertrifaller Architekten) und Konrad Merz (Merz Kley Partner) seit mehr als 15 Jahren dem gemeinsamen Generieren von Spezialwissen im Holzbau und dem Trainieren von Lösungskompetenz in interdisziplinären Teams. Herausragendes Merkmal von überholz ist die Kombination von kultureller Kompetenz, technischem Fach- wissen und dem praktischen Input der Unter-nehmen.

Der Universitätslehrgang überholz ist eine berufs- begleitende interdisziplinäre Ausbildung für ArchitektInnen, TragwerksplanerInnen und HolzbauerInnen und schließt mit dem Master of Science Culture Timber Architecture ab. Der Lehrgang besteht aus einem Grundlagen- und einem Masterjahr, aufgeteilt auf 16 Module. Die Wissensvermittlung passiert nicht über klassischen Frontalunterricht, sondern im intensiven Diskurs zwischen Studierenden und Lehrenden. Die Ausbildung findet in einem steten Wechsel von theoretischer Grundlagenvermittlung und aktiver Umsetzung des Gelernten anhand konkreter Projekte statt. Damit der Dialog zwischen den Berufsgruppen gelingt, setzt das überholz-Team auf didaktische Innovationen – vom Werkstättentag mit vertauschten Rollen über das statische Zirkeltraining bis zum interdisziplinären Sprachlabor.

Allen, die vertieft in die Welt des Holzbaus ein- steigen wollen, bietet der Lehrgang die Chance, persönliche Kompetenzen zu erweitern, neue Kooperationspartner zu finden und neue Tätigkeitsfelder zu erschließen.  

Kommenden Oktober startet der 7. überholz-Lehrgang; die Anmeldung ist noch bis 25. Juni 2018 online unter www.ueberholz.at möglich.