Faserverstärkter Kern

  • Ruduro Personalhaus
    Ruduro Personalhaus
    Direkt neben der Talstation der Zugspitzbahn wurde das bestehende Mitarbeiterhaus des Unternehmers Franz Dengg um zwei Geschoße aufgestockt. Einundzwanzig weitere Garçonnièren stehen den Angestellten des Tiroler Vorzeigeunternehmens zur Verfügung. Dabei wurde auf sichere Lösungen mit Riduro Holzbauplatten gesetzt.© Christian Flatscher
  • Riduro REI 60
    Riduro REI 60
    Bereits einfach beplankte Holzriegelwände und Decken erreichen mit Riduro REI 60. Auch das Verfliesen der einlagigen Riduro Holzwände ist ohne Reduzierung des Ständerabstands möglich© Christian Flatscher

 

Riduro – die faserverstärkte Gipsplatte – wurde von Rigips Österreich speziell für den vorgefertigten Holzrahmenbau entwickelt und wird im Stammwerk in Bad Aussee produziert.

„Mit der Riduro Gipsplatte haben wir ein Produkt auf den Markt gebracht, das in vielen Bereichen technisch überlegen und gleichzeitig wirtschaftlicher ist als bisherige Produkte“, erklärt Jens Koch, Bereichsleiter Holzbau bei Rigips Austria.

Die Gipsplatte besteht im Wesentlichen aus einem imprägnierten, faserverstärkten Gipskern und einer speziellen Kartonummantelung. Hohe Stabilität für statische Beanspruchungen, ein ausgezeichneter Gefügezusammenhalt im Brandfall, erhöhte  Sicherheit bei Anforderungen an die Stoßbelastung sowie geringes Quell- und Schwindverhalten sind die Vorteile des neu entwickelten Produkts. So eignet sich Riduro bestens für die aussteifende Beplankung von Innen- und Außenwänden im Holzbau.

Damit soll vor allem der Holzbau insgesamt wirtschaftlicher gemacht und sein Marktanteil gesteigert werden.